Datenschutzerklärung

Nachfolgend informieren wir Sie entsprechend den gesetzlichen Vorgaben – insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO, abrufbar hier) – über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch unser Unternehmen.

Inhaltsübersicht:

  1. Allgemeine Informationen
    1. Wichtige Begriffe
    2. Geltungsbereich
    3. Verantwortlicher
    4. Datenschutzbeauftragter
  2. Die Datenverarbeitungen im Einzelnen
    1. Allgemeines zu den Datenverarbeitungen
    2. Abonnenten-Befragungen
    3. Panel-Mitgliedschaft und Panelisten-Befragungen
    4. Gewinnspiele
  3. Betroffenenrechte
    1. Widerspruchsrecht
    2. Auskunftsrecht
    3. Berichtigungsrecht
    4. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)
    5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
    6. Recht auf Datenübertragbarkeit
    7. Widerrufsrecht bei Einwilligung
    8. Beschwerderecht

I. Allgemeine Informationen

In diesem Abschnitt der Datenschutzerklärung finden Sie Informationen zum Geltungsbereich, zum Verantwortlichen für die Datenverarbeitung, dessen Datenschutzbeauftragtem und zur Datensicherheit. Außerdem erklären wir vorab die Bedeutung wichtiger Begriffe, die in der Datenschutzerklärung verwendet werden.

1. Wichtige Begriffe

Drittländer: Länder außerhalb der Europäischen Union (EU)

DSGVO: Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), abrufbar hier.

Personenbezogene Daten: Alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

Services: Unsere Angebote, für die diese Datenschutzerklärung gilt (siehe Geltungsbereich).

Verarbeitung: Jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführten Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Ab-gleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

2. Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für unsere Marktforschungs-Befragungen und zugehörige Dienste wie Gewinnspiele und unser Marktforschungs-Panel bmc-Team.

3. Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung– also derjenige, der über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet – im Zusammenhang mit den Services ist:

Media Market Insights GmbH
Arabellastraße 23
81925 München
Telefon: 08992501766
E-Mail: mmi@datenschutzanfrage.de

4. Datenschutzbeauftragter

Kontakt zu unserem Datenschutzbeauftragten können Sie über die unter 3. genannten Kontaktdaten, z. Hd. Abteilung Datenschutz, oder über mmi@datenschutzanfrage.de aufnehmen.

II. Die Datenverarbeitungen im Einzelnen

In diesem Abschnitt der Datenschutzerklärung informieren wir Sie im Detail über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen unserer Services. Zur besseren Übersichtlichkeit gliedern wir diese Angaben nach bestimmten Funktionalitäten unserer Services. Bei der normalen Nutzung der Services können verschiedene Funktionalitäten und damit auch verschiedene Verarbeitungen nacheinander oder gleichzeitig zum Tragen kommen.

1. Allgemeines zu den Datenverarbeitungen

Für alle nachstehend dargestellten Verarbeitungen gilt, soweit nichts anderes angegeben wird:

a) Keine Verpflichtung zur Bereitstellung & Folgen der Nichtbereitstellung

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben und Sie sind nicht verpflichtet, Daten bereitzustellen. Wir informieren Sie im Rahmen des Eingabeprozesses, wenn die Bereitstellung personenbezogener Daten für den jeweiligen Service erforderlich ist (z.B. durch die Bezeichnung als „Pflichtfeld“). Bei erforderlichen Daten hat die Nichtbereitstellung zur Folge, dass der betreffende Service nicht erbracht werden kann. Ansonsten hat die Nichtbereitstellung ggf. zur Folge, dass wir unsere Dienste nicht in gleicher Form und Qualität erbringen können.

b) Einwilligung

In verschiedenen Fällen haben Sie die Möglichkeit, uns im Zusammenhang mit den nachstehend dargestellten Verarbeitungen auch (ggf. für einen Teil der Daten) Ihre Einwilligung in weitergehende Verarbeitungen zu erteilen. In diesem Fall informieren wir Sie im Zusammenhang mit der Abgabe der jeweiligen Einwilligungserklärung gesondert über alle Modalitäten und die Reichweite der Einwilligung und über die Zwecke, die wir mit diesen Verarbeitungen verfolgen.

c) Übermittlung personenbezogener Daten an Drittländer

Wenn wir Daten an Drittländer, d.h. Länder außerhalb der Europäischen Union, übermitteln, dann findet die Übermittlung ausschließlich unter Einhaltung der gesetzlich geregelten Zulässigkeitsvoraussetzungen statt.

Wenn die Übermittlung der Daten an ein Drittland nicht zur Erfüllung unseres Vertrags mit Ihnen dient, wir keine Einwilligung Ihrerseits haben, die Übermittlung nicht zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und auch sonst keine Ausnahmeregelung nach Art. 49 DSGVO gilt, übermitteln wir Ihre Daten nur dann an ein Drittland, wenn ein Angemessenheitsbeschluss nach Art. 45 DSGVO oder geeignete Garantien nach Art. 46 DSGVO vorliegen.

Alternativ oder zusätzlich schaffen durch den Abschluss der von der Europäischen Kommission erlassenen EU-Standarddatenschutzklauseln mit der empfangenden Stelle geeignete Garantien nach Art. 46 Abs. 2 c) DSGVO sowie ein angemessenes Datenschutzniveau. Kopien der EU-Standarddatenschutzklauseln erhalten Sie auf der Website der Europäischen Kommission, abrufbar hier.

d) Hosting bei externen Dienstleistern

Unsere Datenverarbeitung erfolgt in weitem Umfang unter Einschaltung sog. Hostingdienstleister, die uns Speicherplatz und Verarbeitungskapazitäten in ihren Rechenzentren zur Verfügung stellen und nach unserer Weisung auch personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten. Es kann bei allen nachstehend genannten Funktionalitäten geschehen, dass personenbezogene Daten an Hostingdienstleister übermittelt werden. Diese Dienstleister verarbeiten Daten entweder ausschließlich in der EU oder wir haben mithilfe der EU-Standarddatenschutzklauseln (siehe unter c.) ein angemessenes Datenschutzniveau garantiert.

e) Übermittlung an staatliche Behörden

Wir übermitteln personenbezogene Daten an staatliche Behörden (einschließlich Strafverfolgungsbehörden), wenn dies zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der wir unterliegen (Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO) oder es zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist (Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO).

f) Speicherdauer

In der Rubrik „Speicherdauer“ ist jeweils angegeben, wie lange wir die Daten für den jeweiligen Verarbeitungszweck nutzen. Nach Ablauf dieser Zeit werden die Daten nicht mehr von uns verarbeitet, sondern in regelmäßigen Abständen gelöscht, sofern nicht eine fortdauernde Verarbeitung und Speicherung gesetzlich vorgesehen ist (insbes. weil sie erforderlich ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen) oder Sie uns eine darüber hinausgehende Einwilligung erteilen.

g) Bezeichnungen von Datenkategorien

In den nächsten Abschnitten werden für bestimmte Datenarten folgende zusammenfassenden Kategorienbezeichnungen verwendet:

  • Personenstammdaten: Titel, Anrede/Geschlecht, Vorname, Nachname, Geburtsdatum
  • Adressdaten: Straße, Hausnummer, ggf. Adresszusätze, PLZ, Ort, Land
  • Kontaktdaten: Telefonnummer(n), Telefaxnummer(n), E-Mail-Adresse(n)
  • Zugriffsdaten: Datum und Uhrzeit des Besuchs unseres Service; die Seite, von der das zugreifende System auf unsere Seite gelangt ist; bei der Nutzung aufgerufene Seiten; Daten zur Sitzungsidentifizierung (Session ID); außerdem folgende Informationen des zugreifenden Computersystems: verwendete Internet Protokoll-Adresse (IP-Adresse), Browsertyp und -version, Gerätetyp, Betriebssystem und ähnliche technische Informationen.

2. Abonnenten-Befragungen

Als Marktforschungsinstitut führen wir regelmäßig für Zeitschriftenverlage, die uns hiermit beauftragen, sogenannte Copytests durch, bei denen Abonnenten um ihre Meinung zu einer Zeitschrift gebeten werden. Personenbezogene Daten verarbeiten wir hier nur nach Weisung des jeweiligen Verlags (Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO). Die Teilnahme beruht auf Ihrer jederzeit widerruflichen Einwilligung. Der datenschutzrechtlich Verantwortliche (Verlag) wird im Rahmen der Kontaktaufnehme und der Befragungsteilnahme jeweils benannt und Sie erhalten einen Hinweis auf dessen Datenschutzinformationen. Teilweise werden Ihr Name sowie Adress- und Kontaktdaten an Befragungsinstitute, die die Befragung durchführen, als Unter-Auftragnehmer weitergegeben.

3. Panel-Mitgliedschaft und Panelisten-Befragungen

Unsere Medien-Marktforschung betreiben wir zum Teil auch über sog. Panel – also Gruppen von Personen, die wir regelmäßig zu Umfragen einladen. Wir haben zwei Panel und nennen diese „bmc Team“ und „Team Medienforschung“. Nachfolgend beschreiben wir, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, wenn Sie Teilnehmer des bmc Teams (unten a) oder des Teams Medienforschung (unten b) werden und an entsprechenden Befragungen zu Medien teilnehmen. Die Panel-Mitgliedschaft beruht auf Ihrer jederzeit widerruflichen Einwilligung.

a) Zum Panel „bmc Team“

I) Zweckbestimmung der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage sowie ggf. berechtigte Interessen, Speicherdauer

Auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) sowie teilweise auch auf Basis unseres berechtigten Interesses (Art 6 Abs. 1 f DSGVO) verarbeiten wir folgende Daten zu den angegebenen Zwecken und während der angegebenen Speicherdauer:

Verarbeitete Daten:
Personenstammdaten (Titel, Anrede, Vorname, Name, Geburtsdatum, Geschlecht)
Zweckbestimmung:
Identifizierung, Altersverifikation, Stichprobenbildung
berechtigtes Interesse:
Einwilligungsdokumentation
Speicherdauer:
Die Dauer Ihrer Panel-Mitgliedschaft sowie 4 Jahre nach Widerruf Ihrer Einwilligung.

Verarbeitete Daten:
Adressdaten (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)
Zweckbestimmung:
Zusendung von Fragebögen und Testmaterial sowie sog. Incentives (kleine „Dankeschöns“)
berechtigtes Interesse:
Einwilligungsdokumentation
Speicherdauer:
Die Dauer Ihrer Panel-Mitgliedschaft sowie 4 Jahre nach Widerruf Ihrer Einwilligung.

Verarbeitete Daten:
Kontaktdaten (Telefon, Fax, Mobilfunknummer, E-Mail-Adresse)
Zweckbestimmung:
Kontaktaufnahme
berechtigtes Interesse:
Einwilligungsdokumentation
Speicherdauer:
Die Dauer Ihrer Panel-Mitgliedschaft sowie 4 Jahre nach Widerruf Ihrer Einwilligung.

Verarbeitete Daten:
Soziodemografische Daten (Bildungsstand, Wohnortgröße), verhaltensbezogene Daten (gelesene Zeitschriftentitel, Anzahl der gelesenen Ausgaben)
Zweckbestimmung:
Stichprobenbildung
Speicherdauer:
Ein Jahr nach Abschluss der Studie, bei vorherigem Ende der Panel-Mitgliedschaft spätestens dann.

Verarbeitete Daten:
Accountdaten (Login-/ Benutzerkennung und Passwort)
Zweckbestimmung:
Ermöglichung der Nutzung der Panel-Webseite für Sie, damit Sie Sie Ihre Angaben zur Person verwalten sowie Ihre Bonuspunke einsehen können.
berechtigtes Interesse:
Einwilligungsdokumentation
Speicherdauer:
Die Dauer Ihrer Panel-Mitgliedschaft sowie 4 Jahre nach Widerruf Ihrer Einwilligung.

Verarbeitete Daten:
Zugriffsdaten zur temporären Speicherung in einem sog. Log-File (Datum und Uhrzeit des Besuchs der Panel-Webseite, Daten zur Sitzungsidentifizierung, außerdem folgende Informationen des zugreifenden Computersystems: verwendete Internet Protokoll-Adresse (IP-Adresse) Browsertyp und -version, Gerätetyp, Betriebssystem und ähnliche technische Informationen)
Zweckbestimmung:
Verbindungsaufbau sowie Darstellung der Inhalte der Panel-Webseite, Kontrolle von Systemsicherheit und -stabilität sowie Fehlerdiagnose
berechtigtes Interesse:
ordnungsgemäße Funktion der Panel-Webseite; Sicherheit von Daten und Geschäftsprozessen; Verhinderung von Missbrauch; Verhütung von Schäden durch Eingriffe in Informationssysteme
Speicherdauer:
90 Tage.

Außerdem verarbeiten wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) Ihre Antworten im Rahmen der Befragungen zwecks Durchführung der jeweiligen Marktforschungs-Befragung. Die Antwortdaten werden ein Jahr nach Abschluss der Studie gelöscht, bei vorherigem Ende der Panel-Mitgliedschaft spätestens dann.


II) Empfänger der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

b) Zum Panel „Team Medienforschung“

I) Zweckbestimmung der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage sowie ggf. berechtigte Interessen, Speicherdauer

Auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) sowie teilweise auch auf Basis unseres berechtigten Interesses (Art 6 Abs. 1 f DSGVO) verarbeiten wir folgende Daten zu den angegebenen Zwecken und während der angegebenen Speicherdauer:

Verarbeitete Daten:
Personenstammdaten (Titel, Anrede, Vorname, Name, Geburtsdatum, Geschlecht)
Zweckbestimmung:
Identifizierung, Altersverifikation, Stichprobenbildung
berechtigtes Interesse:
Einwilligungsdokumentation
Speicherdauer:
Die Dauer Ihrer Panel-Mitgliedschaft sowie 4 Jahre nach Widerruf Ihrer Einwilligung.

Verarbeitete Daten:
Adressdaten (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort) – Adressdaten werden nicht grundsätzlich erhoben, sondern nur für die folgenden Zweckbestimmungen von den Teilnehmern separat erfragt.
Zweckbestimmung 1:
Zusendung von Fragebögen und Testmaterial (bei körperlichen Gegenständen)
Zweckbestimmung 2:
Zusendung von Zeitschriften-Abos, falls der Teilnehmer seine Bonuspunkte in Zeitschriften-Abos einlösen möchte
berechtigtes Interesse für Zweckbestimmung 1:
Einwilligungsdokumentation
berechtigtes Interesse für Zweckbestimmung 2:
Einwilligungsdokumentation, Ermöglichung des Abo-Versands
Speicherdauer:
Die Dauer Ihrer Panel-Mitgliedschaft sowie 4 Jahre nach Widerruf Ihrer Einwilligung.

Verarbeitete Daten:
Kontaktdaten (E-Mail-Adresse)
Zweckbestimmung:
Verifikation der Anmeldung (Double Opt-in-Verfahren); Kontaktaufnahme, insb. Information über neue Umfragen
berechtigtes Interesse:
Einwilligungsdokumentation
Speicherdauer:
Die Dauer Ihrer Panel-Mitgliedschaft sowie 4 Jahre nach Widerruf Ihrer Einwilligung.

Verarbeitete Daten:
Accountdaten (Login-/ Benutzerkennung und Passwort)
Zweckbestimmung:
Ermöglichung der Nutzung der Panel-App und Panel-Webseite für Sie, damit Sie Sie Ihre Angaben zur Person verwalten sowie Ihre Bonuspunkte einsehen können.
berechtigtes Interesse:
Einwilligungsdokumentation
Speicherdauer:
Die Dauer Ihrer Panel-Mitgliedschaft sowie 4 Jahre nach Widerruf Ihrer Einwilligung.

Verarbeitete Daten:
Zugriffsdaten zur temporären Speicherung in einem sog. Log-File (Datum und Uhrzeit des Besuchs der Panel-Webseite bzw. der Nutzung der Panel-App des Teams Medienforschung, Daten zur Sitzungsidentifizierung, außerdem folgende Informationen des zugreifenden Computersystems: verwendete Internet Protokoll-Adresse (IP-Adresse) Browsertyp und -version, Gerätetyp, Betriebssystem und ähnliche technische Informationen)
Zweckbestimmung:
Verbindungsaufbau sowie Darstellung der Inhalte der Panel-Webseite und Panel-App, Kontrolle von Systemsicherheit und -stabilität sowie Fehlerdiagnose
berechtigtes Interesse:
ordnungsgemäße Funktion der Panel-Webseite und Panel-App ; Sicherheit von Daten und Geschäftsprozessen; Verhinderung von Missbrauch; Verhütung von Schäden durch Eingriffe in Informationssysteme
Speicherdauer:
90 Tage.

Verarbeitete Daten:
Daten, die erhoben werden, wenn Sie sogenannte Push-Benachrichtigungen in den Einstellungen der Panel-App oder Panel-Webseite abonnieren. Diese Push-Benachrichtigungen können Sie jederzeit über die Panel-App oder Panel-Webseite ein- und ausschalten.
Daten: Browser-ID bzw. Geräte-ID
Zweckbestimmung: Auslieferung von Push-Nachrichten auf Anforderung des Nutzers
Daten: Anmeldezeitpunkt
Zweckbestimmung: Dokumentation der Anmeldung des Nutzers
Daten: Anzeige und Klicks auf Benachrichtigungen
Zweckbestimmung: Statistische Auswertung
Speicherdauer für alle hinsichtlich Push-Benachrichtigungen erhobenen Daten:
Dauer des Abonnements der Push-Benachrichtigungen.

Verarbeitete Daten:
Profildaten
Soziodemografische Daten (Bildungsstand, Tätigkeit, Branche, Wohnort, Wohnsituation, Haushaltsmitglieder und Rollenverteilung, Kinder, Haustiere, Einkommenssituation - freiwillig,);
Daten über Ihre Nutzung von Online- und Offline-Medien (gelesene Zeitschriftentitel, Anzahl der gelesenen Ausgaben, Nutzung von Zeitschriften-Apps, geschaute Arten von Fernsehsendungen);
Daten zu Ihrer Internetnutzung (wann, wie oft, mit welchem Gerät, wofür, Nutzung von Sozialen Netzwerken – welche /wann/ wie häufig, besuchte Webseiten von Unternehmen der Hubert Burda Media Holding KG);
Daten zu Ihren Interessenbereichen – online und offline, Hobbys/ Freizeitaktivitäten/ Sportarten, gesellschaftliches Engagement, Ihnen wichtige Aspekte des Lebens [z.B. Familie, Gesundheit, Erfolg];
Daten zu Ihrer Technikaffinität (Vorhandensein von mobilen Endgeräten (Handy, Tablet), Nutzungsvorzüge hinsichtlich PC/mobilen Endgeräten);
Daten zu Ihrem Konsumverhalten (Konsuminteressen, Nutzung von Rabatt-/Treueprogrammen, Interesse an Informationen über Produkte, Mitgliedschaft in Vereinen /Organisationen)
Zweckbestimmung für alle Profildaten:
Stichprobenbildung und zielgruppengenaue Einladung zu Befragungen
Speicherdauer:
Ein Jahr nach Abschluss der Studie, bei vorherigem Ende der Panel-Mitgliedschaft spätestens dann.

Außerdem verarbeiten wir auf der Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO) Ihre Antworten im Rahmen der Befragungen zwecks Durchführung der jeweiligen Marktforschungs-Befragung. Die Antwortdaten werden ein Jahr nach Abschluss der Studie gelöscht, bei vorherigem Ende der Panel-Mitgliedschaft spätestens dann.


II) Empfänger der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden gemäß Art. 28 DSGVO an die Rogator AG, Emmericher Str. 17, 90411 Nürnberg weitergegeben, die das Panelmanagement einschließlich der Verwaltung der Umfragedaten und -antworten übernimmt und die als technischer Dienstleister eine Panel-App und eine Panel-Webseite bereithält, über die Sie Ihre Angaben zur Person verwalten sowie Ihre Bonuspunkte einsehen können. Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

4. Leserbefragung mit Gewinnspiel

Wenn Sie an Befragungen teilnehmen die mit der Möglichkeit zur Teilnahme an einem Gewinnspiel verbunden sind, gilt: Die Gewinnchance ist völlig unabhängig vom Inhalt Ihrer Antworten, jedoch sind die für die Gewinnspielteilnahme erforderlichen Daten aus technischen Gründen zunächst mit Ihren Antworten sowie anonymisierten technischen Daten im Zusammenhang mit der Ausfüllung des Fragebogens (insbes. Zeitdauer, anonymisierte Zugriffsdaten wie insbes. um die 3 letzten Stellen gekürzte IP-Adresse) verknüpft. Ihr Name sowie Adress- und Kontaktdaten werden jedoch vor jeglicher Weiterverarbeitung so von den Befragungsdaten getrennt, dass sie nicht wieder verknüpft werden können (Anonymisierung). Ihre personenbezogenen Daten werden sodann nur noch für die Zwecke der Gewinnspieldurchführung verarbeitet. Nachfolgend beschreiben wir, wie Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden, wenn Sie an Gewinnspielen im Rahmen von Marktforschungsbefragungen teilnehmen.

a) Zweckbestimmung der Datenverarbeitung und Rechtsgrundlage sowie ggf. berechtigte Interessen, Speicherdauer

Auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO verarbeiten wir für die Dauer des Gewinnspiels folgende Daten zu den angegebenen Zwecken:

Verarbeitete Daten:
Personenstammdaten
Zweckbestimmung:
Identifizierung; Altersverifikation

Verarbeitete Daten:
Adressdaten, Kontaktdaten
Zweckbestimmung:
Kontaktaufnahme

Außerdem verarbeiten wir auf der Grundlage von Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO) Ihre Befragungsdaten (Antworten, Zeitdauer für Ausfüllen des Fragebogens) zwecks Durchführung der jeweiligen Marktforschungs-Befragung. Es erfolgt eine Anonymisierung unmittelbar nach Abschluss der Befragung.


b) Empfänger der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.


III. Betroffenenrechte

1. Widerspruchsrecht

Verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Sie haben außerdem das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) oder f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Das Widerspruchsrecht können Sie kostenfrei ausüben. Um Ihr Anliegen schneller zu bearbeiten, nutzen Sie bitte bevorzugt unser Formular unter dem folgenden Link:
Zur Datenschutzanfrage

Alternativ können Sie uns u.a. über die unter I.3 genannten Kontaktdaten erreichen oder folgende Wege nutzen:
Per Mail an: mmi@datenschutzanfrage.de
Per Telefon: 08992501766

2. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden, sowie ggf. auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und die weiteren in Art. 15 DSGVO aufgeführten Informationen.

3. Berichtigungsrecht

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DSG-VO). Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

4. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 Abs. 1 DSGVO genannten Gründe zutrifft und die Verarbeitung nicht für einen der in Art. 17 Abs. 3 DSGVO geregelten Zwecke erforderlich ist.

5. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie sind berechtigt, eine Einschränkung bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 Abs. 1 Buchst. a) bis d) DSGVO geregelten Voraussetzungen gegeben ist.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben unter den in Art. 20 Abs. 1 DSGVO genannten Voraussetzungen das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln. Bei der Ausübung des Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an eine andere verantwortliche Stelle übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

7. Widerrufsrecht bei Einwilligung

Soweit die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dadurch nicht berührt.

8. Beschwerderecht

Sie haben ein Beschwerderecht bei der für unser Unternehmen zuständigen Aufsichtsbehörde. Die für unser Unternehmen zuständige Aufsichtsbehörde ist:
Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27 (Schloss), 91522 Ansbach, http://www.lda.bayern.de


Stand: 13.12.2018